Logo des HSV Gotha e.V.

Welche Zielgruppe?

  • Hunde ab einem Alter von ca. 5 Monaten

Was beinhaltet das Training?

  • Aufmerksamkeitsübungen
  • Konzentrationsübungen
  • "Bei-Fuß-Gehen" mit Richtungswechsel
  • Sitz- und Platzübungen
  • Bleib-Übungen
  • Abrufbarkeit durch den Hundeführer
  • Neutralität gegenüber anderen Hunden und Personen
  • Verkehrssicherheitstraining

Was ist mitzubringen?

  • Nachweis Hundehaftpflicht
    (beim erstmaligen Besuch)
  • Impfausweis (beim erstmaligen Besuch)
  • festes Schuhwerk
  • leichte Leine mit Geschirr oder Halsband
  • Spielzeug
  • Leckerlies
  • Fragen und Interesse

Das Ziel dieses Kurses ist die Schaffung der Voraussetzungen für die sportliche Führung des Hundes in den Sparten Agility, Obedience, Rally Obedience, Hoopers und die Teilnahme an der Begleithundausbildung.

Damit einher geht die Stärkung der Bindung zwischen Hund und Hundeführer sowie die Erleichterung des Alltags.
Dabei sollte die Beziehung zwischen Hund und Hundeführer stets von Wohlwollen, Fairness, Konsequenz und besonders Vertrauen geprägt sein.

Unter Anleitung fachkundiger Trainer und Hundeführer können Sie optimale Trainingserfolge erzielen. Vom einfachen „Sitz“ über Aufmerksamkeits- und Konzentrationsübungen bis hin zum korrekten „Bei-Fuß-Gehen“. Seinen Hund richtig zu lesen und auf das gezeigte Verhalten entsprechend reagieren oder bereits vorab agieren zu können, ist unabdingbar. Daher kann auch der Hundeführer durch unsere Ausbildungskurse noch viel lernen. Darüber hinaus wird der Hund durch unser Gruppentraining im neutralen Verhalten gegenüber anderen Hunden geschult.

Auf Grund der umfassenden Erfahrungen, aus denen unsere Trainer schöpfen können, stellen sie sich individuell auf Sie und Ihren Hund ein. So wird eine stressfreie und „saubere“ Ausbildung gewährleistet.
Da das Wohl des Hundes immer im Vordergrund steht, wird beim HSV Gotha e.V. ohne den Einsatz von negativen Reizen, zum Beispiel Stachel- oder Zughalsbändern, gearbeitet. Stattdessen nutzen wir das Prinzip der positiven Verstärkung. Durch stetige Weiterbildungen und die Aufnahme neuester Methoden in das Training bieten wir eine hohe Qualität der Ausbildung und sind bei der Wahl der Methoden flexibel. In Abhängigkeit vom Leistungsstand und Verhalten Ihres Hundes, werden Sie nach einer Einzelstunde direkt in das Gruppentraining eingegliedert oder erhalten zunächst Einzelstunden.

Auch rassespezifische oder individuelle „Probleme“ können betrachtet und analysiert werden. Eine Lösung für ein besseres Miteinander findet sich in jedem Fall. Jedoch sollten Sie sich bewusst sein, dass die artgerechte Arbeit mit Hunden immer Zeit erfordert.

Gerne können Sie vorab bei einer unserer Trainingsstunden zuschauen und die anderen Mitglieder im Umgang mit ihren Hunden und untereinander beobachten sowie die Qualifikationen unserer Trainer hinterfragen.